Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte.

In mehr als einem Vierteljahrhundert hat sich die Schön Klinik zu einer der größten inhabergeführten Klinikgruppen in Deutschland entwickelt. Aus einem Standort am Chiemsee wurden 23 Standorte deutschlandweit in fünf Bundesländern sowie in Großbritannien. Knapp 10.000 Mitarbeiter behandeln in der Schön Klinik über 300.000 Patienten.

 

1985 - Schön Klinik Roseneck

Der Startschuss begann mit der Schön Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee. 1985 als Medizinisch-Psychosomatische Klinik eröffnet, wurde die Klinik Roseneck zur Keimzelle des Unternehmens. Sie ist heute die bekannteste psychosomatische Klinik in Deutschland und war eine der ersten stationären psychosomatischen Kliniken mit verhaltenstherapeutischer Ausrichtung.

 
 

1993 - Schön Klinik Bad Bramstedt

Die psychosomatische Klinik im Norden von Hamburg ist eines der größten Kompetenzzentren Deutschlands für die Behandlung psychischer Erkrankungen. Der Neubau wurde 1993 in Betrieb genommen.

 
 

1993 - Schön Klinik Neustadt

Die Schön Klinik Neustadt liegt malerisch an der Ostsee. Perfekte Rehabilitation nach der OP. Dass Privatisierung kein Schreckgespenst, sondern eine Erfolgsgeschichte sein kann, zeigte die Klinikgruppe am Beispiel des ehemaligen Kreisklinikums in Neustadt in Holstein. Erfolgreich verband man Akut- und Rehabilitationsmedizin unter einem Dach. Das Haus – jetzt mit einem Neubau – gehört seit 1993 zu unserem Unternehmen.

 
 

1994 - Schön Klinik Bad Aibling

Die erste neurologische Klinik im Unternehmen: Die Schön Klinik Bad Aibling. Die Neurologie ist die dritte Säule in der Klinikgruppe. Sie nahm ihren Anfang 1994 in der Schön Klinik Bad Aibling. Sie bildet sämtliche medizinische Versorgungsphasen ab: von der Intensivstation mit künstlicher Beatmung bis zu neurologischen Reha, von der Stroke Unit bis zum Alzheimer Therapiezentrum.

 
 

1995 - Schön Klinik Bad Staffelstein

Die Schön Klinik Bad Staffelstein war die erste Klinik mit allen drei Schwerpunkten. In der Schön Klinik Bad Staffelstein kamen die drei strategischen Kernbereiche des Unternehmens erstmals zusammen: die Psychosomatik, die Orthopädie und die Neurologie. Eröffnet wurde die Klinik 1995.

 
 

1996 - Schön Klinik Berchtesgadener Land

Die Schön Klinik Berchtesgadener Land in Schönau am Königsee. Spezialklinik für Lungenkranke. Die Schön Klinik Berchtesgadener Land bietet neben der Orthopädie und der Psychosomatik als Besonderheit eine Spezialrehabilitation für Lungenkranke. Im Vordergrund steht die Versorgung schwerstkranker Patienten vor oder nach Lungentransplantationen bzw. mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen. Das Angebot ist in dieser Klinik so einzigartig, dass heute jeder zweite Deutsche, der sich einer solchen Lungentransplantation unterzieht, entweder vorher oder danach in der Schön Klinik Berchtesgadener Land versorgt wird.

 
 
Ambulantes-rehazentrum

Ambulantes-rehazentrum

1997 - Schön Klinik München Harlaching

Ein Meilenstein in der Geschichte der Schön Klinik war 1997 der Erwerb der Münchner Universitätsklinik für Orthopädie. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet, versorgte sie als „Krüppelheim“ zunächst mehrfach behinderte Kinder. Viele Größen der deutschen Orthopädie wirkten in dem Haus, bevor es in den 80er Jahren einen Niedergang erlebte und jährlich nur noch 1.200 Eingriffe durchführte. Schließung oder Trägerwechsel? Darüber diskutierte der Bayerische Landtag und entschied sich letztendlich für den Verkauf an die Schön Klinik. Mit 9.200 behandelten Patienten jährlich ist die Schön Klinik München Harlaching heute die führende Orthopädie Süddeutschlands.

 
 

2001 - Schön Klinik Starnberger See

Die Schön Klinik Starnberger See. Verbindung internistischer und psychosomatischer Schwerpunkte. Das Internistische Krankenhaus am Starnberger See unter Leitung von Dr. Argirov, das viele Prominente als Patienten zählte, ging im Jahre 2001 offiziell in die Trägerschaft unseres Unternehmens über.

 
 

2001 - Schön Klinik Vogtareuth

Im Jahre 2001 wurde ebenfalls von Dr. Argirov die Schön Klinik Vogtareuth übernommen. Das Krankenhaus hatte sich zur Spezialklinik zur Behandlung schwerst- und mehrfach behinderter Kinder entwickelt. Weitere Zentren wie die Epilepsiechirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Herzchirurgie sowie Gefäßchirurgie, Orthopädie und rehabilitative Fächer wurden ausgebaut. 

 
 

2006 - Schön Klinik Bad Arolsen

Ab 2006 kam eine Spezialklinik für Tinnitus in Hessen zu den psychosomatischen Kliniken hinzu: die Tinnitus-Klinik in Bad Arolsen. Bereits am Tag der Verkündigung des Kaufes kündigte die Geschäftsführung dem Bürgermeister der Stadt Bad Arolsen an, am Standort ein zweites, deutlich größeres Klinikgebäude bauen zu wollen. Dieses Vorhaben stieß bei der Stadtführung auf offene Ohren und volle Unterstützung. Deshalb konnte einige Monate später mit dem Neubau unweit begonnen werden.

 
 

2006 - Schön Klinik Hamburg Eilbek

Als die Freie und Hansestadt Hamburg ihre Landesbetrieb Krankenhäuser (LBK) verkaufen wollte, ging das AK Eilbek zunächst an die Klinikgruppe Asklepios. Kartellrechtliche Bedenken führten dazu, dass das Klinikum Eilbek erneut zum Verkauf stand. Es war einer Mischung aus Kaufpreis, Konzept und politischem Geschick zu verdanken, dass unser Unternehmen 2006 den Zuschlag bekam. Die heutige Schön Klinik Hamburg Eilbek verdoppelte ihren Umsatz innerhalb von fünf Jahren. Acht neue Fachzentren sind entstanden und 600 neue Mitarbeiter wurden eingestellt.

 
 

2008 - Schön Klinik Harthausen

Aufgrund fehlender Perspektiven in der familiären Nachfolge entschied sich Dr. Rainer Neumann im Jahr 2008, seine Kliniken in Bad Aibling und Rosenheim in andere Hände zu geben. Für unser Unternehmen sprach beim Trägerwechsel unter anderem, dass wir zu wesentlichen Investitionen bereit waren So investieren wir seitdem in den Aus- und Umbau der Schön Klinik Harthausen und bauen seit Herbst 2011 den Rosenheimer Standort für eine neue Patientengruppe um. Hier sollen ab 2013 unter Trägerschaft der Schön Klinik Roseneck psychosomatische Patienten aufgenommen werden.

 
 

2009 - Schön Klinik München Schwabing

Das Neurologische Krankenhaus in München Schwabing wurde nach dem Ersten Weltkrieg gegründet, um Kriegsopfer mit schweren Hirnverletzungen zu versorgen. Es gehört damit zu den traditionsreichsten Häusern in München. Auf der Suche nach Unterstützung schloss der Stiftungsbeirat 2007 einen Managementvertrag mit unserem Unternehmen ab. Zum Jahreswechsel 2009 wurde der Kauf vereinbart. Heute bietet die Schön Klinik München Schwabing eine leistungsstarke akutneurologische Abteilung mit dem Schwerpunkt auf der Parkinson-Behandlung.

 
 

2013 - Schön Klinik Nürnberg Fürth

Seit dem Jahreswechsel 2012/2013 gehören die EuromedClinic und das Euromed Allgemeine Krankenhaus in Fürth zur Schön Klinik. Ab 17. Aprl 2013 wurden beide Kliniken unter dem Namen "Schön Klinik Nürnberg Fürth" zusammengeführt. Sie biteten künftig - unter einem Dach - Medizin für Patienten aller Krankenkassen an.

 
 

2013- Schön Klinik Tagesklinik Hamburg

Die Schön Klinik erweitert ihr tagesklinisches Angebot für Menschen mit psychosomatischen Beschwerden im Großraum Hamburg. Im April 2013 wurde die Tagesklinik Hamburg der Schön Klinik in der „Alstercity“ eröffnet.

 
 

2014 - Schön Klinik Lorsch

Mit dem Jahreswechsel 2013/2014 gehört die Chirurgisch-Orthopädische Fachklinik zur Schön Klinik. Das Lorscher Krankenhaus ist als Fachklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie überregional bekannt. Jährlich werden rund 2.600 Patienten stationär und etwa 10.000 Patienten ambulant behandelt. Die Klinik zeichnet sich durch innovative Behandlungsmethoden aus. Im Jahr 2013 erhielt sie als erste Klinik in der Rhein-Neckar-Region das Qualitätssiegel als zertifiziertes EndoProthetikZentrum. Unter neuem Namen ist die Schön Klinik Lorsch ein wichtiger Ansprechpartner für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen.

 
 

2016 - Schließung des Standorts Starnberger See

Zum Jahresende 2016 musste der Klinikbetrieb der Schön Klinik Starnberger See eingestellt werden. Die Klinik konnte trotz Investitionen von mehr als 50 Millionen Euro in den vergangenen 15 Jahren nicht auf Erfolgskurs gebracht werden. Die Klinik direkt am Ufer des Starnberger Sees genoss im Bereich der Kardiologie, Onkologie und Gastroenterologie auch überregional einen exzellenten Ruf. Mit einer geringen Größe von nur 60 Patientenzimmern gehörte sie jedoch zu den Einrichtungen, die von den Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen und dem dadurch entstehenden Kostendruck besonders betroffen waren. Die Geschäftsführung kam daher zu dem Schluss, dass ein nachhaltiger Klinikbetrieb aufgrund der geringen Bettenanzahl und der fehlenden Wachstumsoptionen nicht möglich sei.

 
 

   

 

2017 - Schön Klinik Düsseldorf

Die Schön Klinik übernimmt das Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf-Heerdt. Neben der Grund- und Regelversorgung und Fachbereichen für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt der Kardiologie, Viszeral- und Unfallchirurgie ist die neue Schön Klinik Düsseldorf auf die Bereiche HNO, Gefäßchirurgie und Angiologie spezialisiert. Sie ergänzt somit ideal unser Behandlungsspektrum. Die Schön Klinik Düsseldorf wird unser erster Standort in Nordrhein-Westfalen und soll den Grundstein für die weitere Expansion der Schön Klinik Gruppe im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands legen.

 
 

2017 - Newbridge House Birmingham

Die Schön Klinik übernimmt das „Newbridge House for Eating Disorders“ in  Birmingham. Die Klinik ist die zweitgrößte private Einrichtung in England zur stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Essstörungen. Die Schön Klinik baut damit ihre Präsenz im Ausland aus und verstärkt ihre Spezialisierung in der Psychosomatik.

 
 
 
Schön Klinik Patientenportal.

Unser Informationsangebot für Patienten.

Zum Patientenportal