HoDT Grundkurs – Fortbildung; HANDLUNGSORIENTIERTE DIAGNOSTIK UND THERAPIE NEUROPSYCHOLOGISCHER STÖRUNGEN - Grundkurs | Hamburg Eilbek

Dieses Seminar verbindet die Vertiefung der Kenntnisse neuropsychologischer Störungen mit der Vermittlung eines neuen Behandlungskonzeptes, der handlungsorientierten Diagnostik und Therapie. Dieses Konzept ist von der Grundidee spezifisch ergotherapeutisch, erweitert aber auch das Spektrum anderer Berufsgruppen.
Die Handlungsfähigkeiten der Patienten, ihre Bedürfnisse und Ziele stehen im Mittelpunkt des Konzeptes und sind die Basis spezifischer Grundgedanken und Therapieleitlinien.
Befunderhebung und Therapie folgen der Annahme, dass dem Verhalten der Menschen mit neuropsychologischen Störungen eine innere Handlungslogik zugrunde liegt. Deren Entschlüsselung gibt maßgebliche Hinweise auf eine erfolgreiche Rehabilitation.

Zielgruppe:

Ergo- und Physiotherapeuten,

Kurseinheiten:

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Fortbildungspunkte angerechnet werden.

 
Kursinhalte:

• Grundlagen und Leitlinien der HoDT
• Vertiefung neuropsychologischer Grundlagen
• Anwendung des Konzeptes auf Diagnostik und Therapie anhand von
Patientenbeispielen bei Apraxien, Pusher-Symptomatik, Neglect und Störungen räumlichen Verhaltens
• Arbeit mit Angehörigen
• Schnittpunkte zu anderen Befund- und Behandlungskonzepten

Termine

Kursleitung:

Friederike Kolster, Ergotherapeutin, Lehr-Ergotherapeutin (DVE), HoDT-Instruktorin
Sonja Bernartz, Dipl. Soz-Päd, Mediatorin, HoDT-Instruktorin
Susanne Waldow-Meier, Ergotherapeutin, HoDT –Instruktorin

Kosten:

680,- EUR

Kurseinheiten:

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Fortbildungspunkte angerechnet werden.

Teilnehmerzahl:

16

Anfahrt: